Die Referent*innen stellen sich vor

Eduard Ittrich,
Digitalisierungsbeauftragter der Stadt Bühl

Palim! Palim! Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung für die Daseinsvorsorge?

Wir freuen uns im Rahmen des dritten kommunalen Innovationstages am 01. Juli darüber zu berichten, wie wir es als Verwaltung geschafft haben auch in Zeiten des Kontaktverbots die Stadtgesellschaft zu verbinden und zu vernetzen

Carolin Schnaidt,
Bodensee Standort Marketing GmbH

Smart Villages – Wie kann Digitalisierung in ländlichen Regionen gemeinsam gestaltet werden?

Digitalisierung wird oftmals als Lösungsansatz für verschiedenste Herausforderungen gesehen, vor allem in urbanen Gebieten. Höchste Zeit, dass auch in ländlichen Regionen die Digitalisierung gelingt. Wie das gehen kann zeigt das Interreg-B-Projekt „Smart Villages.

Katharina Riedel,
Masterstudentin Regionalmanagement mit Praxisphase beim Regionalverband Südlicher Oberrhein

Smart Villages – Wie kann Digitalisierung in ländlichen Regionen gemeinsam gestaltet werden?

Johannes Henne,
Bürgermeister Gemeinde Immenstadt

Kleine Gemeinde trifft auf digitalen Wandel – Wie kann das „Digital Mindset“ von Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung gefördert werden?“

Innovations- und Digitalisierungsbestrebungen sind in aller Munde, gerade in Zeiten von Corona. Insbesondere im privaten Bereich sind wir es alle bereits gewohnt, in ganz verschiedenen Situationen mit neuen Technologien und Anwendungen umzugehen. Doch wie steht es mit der Digitalisierung und Innovationsförderung in der Kommunalverwaltung? Meist sind es doch die großen Städte, die sich bereits vor einigen Jahren auf den Weg hin zur „Smart City“ begebenen haben. Wie schafft man nun auch als kleine Gemeinde, mit weniger Manpower und weniger finanziellen Mitteln den Start in die digitale Zukunft?“

Matthias Weckbach,
Bürgermeister Bodman-Ludwigshafen

Wie unterstützen Sensorik und IOT bei der intelligenten Verkehrslenkung?

Wie können Touristikregionen ​mit Sensorik und IOT ​ihren Parksuchverkehr reduzieren?​

Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen kämpft während der Tourismus-Saison mit Parksuchverkehr, obwohl ausreichend Parkraum vorhanden ist. Durch Digitalisierung wird der Verkehr nun dynamisch gelenkt.

Alexander Kapp,
Public Participation Officer, Regierungspräsidium Karlsruhe

Mobilität von morgen – wie gelingt es, Bürger*innen mitzunehmen?

Dr. Regina Rhodius,
Steinbeis-Beratungszentrum Syntos

Syntoslabs - Wie können Reallabore zu kommunalen Innovationen beitragen?

Komplexe Problemlage, ein breites Spektrum an Akteuren und noch kein Drehbuch? Dann laden Sie die Akteure ein ins Syntoslab.  Syntoslabs bieten Testräume für kommunale Innovationen  – mit Begegnungen auf Augenhöhe, Offenheit für neue Handlungswelten und einer maßgeschneiderten Toolbox aus Reallabor, Design Thinking, Barcamp und mehr. Im Workshop vorgestellt und diskutiert werden Grundprinzipien, Tools und Anwendungsmöglichkeiten; gern auch anhand Ihrer Fallbeispiele.

Jon Erni,
Geschäftsführer miaEngiadina 
miaEngiadina – Digitalisierung als Chance für ländliche Regionen

2015 wurde miaEngiadina mit der Idee gegründet, dem Engadin mit Unterstützung der Digitalisierung neue Perspektiven zu bieten. Nach 5 Jahren Projektarbeit können wir eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Jon Erni berichtet über die Erfahrungen und zeigt mögliche Ansätze, welche auch auf andere Regionen übertragen werden können

Felix Berger,
Netze BW GmbH

Wie können Plattformen Kommunen bei der Digitalisierung begleiten?

Plattformen können bei der Transformation zur Kommune der Zukunft unterstützen und Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz bis hin zur aktiven Beteiligung der Bürger bereitstellen. Der Netzwerkeffekt fördert den Austausch zwischen den kommunalen Partnern und Anbietern.

Carina Albrecht,
GiroSolution GmbH

Gemeinsam  innovativ – gemeinsam stark. Wie können Sparkassen Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit von Kommunen stärken?

In einem interaktiv gestalteten Workshop stellen wir Ihnen die Idee einer regionalen Innovationsarena vor und wollen gemeinsam mit Ihnen dazu folgende Fragestellungen bearbeiten:

  • Warum sind Innovationen für die Region wichtig?

  • In welchen Bereichen in Ihrer Kommune (verwaltungsintern sowie extern) sind Innovationen von Bedeutung?

  • Welche Mehrwerte müsste eine regionale Innovationsarena bieten?

Prof. Dr. Jörg Röber,
Hochschule Kehl

Auf dem Weg zur agilen Verwaltung? Herausforderungen erkennen und Chancen nutzen!

Agilität ist in aller Munde. Viele Unternehmen sind bereits auf dem Weg zu flexibleren, motivierenderen und innovativeren Formen des Arbeitens. Auch einige Kommunen haben sich auf den Weg gemacht aber noch längst nicht alle. Wo liegen die Herausforderungen und welche Chancen bieten sich für Mitarbeiter, Bürger und Gemeinderäte in agilen Organisationen?

Karsten Krumm,
Smart City Beauftragter, Stadt Friedrichshafen
 
David Pietsch,
Innovationsmanager, IWT Wirtschaft und Technik GmbH
Wie kann ein Testfeld "automatisiertes und vernetztes Fahren" in der Smart City als Innovationsmotor wirken?

Unsere Gesellschaft soll von der Mobilität der Zukunft profitieren, speziell vernetztes Fahren kann dabei helfen Ineffizienzen zu reduzieren, die Umwelt zu entlasten sowie die Sicherheit zu erhöhen. Die Digitalisierung des Straßenverkehrs betrifft nicht nur Fahrzeuge, auch bei der Infrastruktur geht es um Kooperation und Kommunikation. Das Testfeld Friedrichshafen bietet hierfür eine Plattform der Zusammenarbeit für Industrie, Forschung und Kommunen.

Jolanda Lauber,
Gemeindeschreiberin, Gemeinde Adelboden

Wie wird die Berggemeinde smart? Digitalisierung in Adelboden mit dem Verein Myni Gmeind

Die Schweizer Gemeinde Adelboden hat mehrere Digitalisierungsprojekte angestossen. Unterstützt wird das Dorf im Berner Oberland dabei vom Verein Myni Gmeind, der Kommunen und Regionen auf dem Weg zum «smart village» oder «smart region» begleitet. Was klappt eineinhalb Jahre nach Projektstart – wo harzt es? Die Adelbodner Gemeindeschreiberin und der stellvertretende Geschäftsführer von Myni Gmeind diskutieren mit den Teilnehmenden Erfolgsrezepte und Hürden bei der Digitalisierung von kleinen Gemeinden.

Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller,
Büro für Zukunftsfragen
Oliver Christof,
Vorarlberger Gemeindeverband

Was ist jetzt wirklich wichtig? Und wie gelingt Resilienz im kommunalen Alltag?

Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, welche Bedeutung Resonanz und Resilienz für die pro-aktive Bewältigung der Herausforderungen in Coronazeiten haben.

Programm


Text zum Programm




Referentinnen


Text ReferentInnen




Downloads






Datenschutz

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung


a) Beim Besuch der Website Beim Aufrufen unserer Website https://www.translake.org/ werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers. Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an info@translake.org per E-Mail senden.




Weitergabe von Daten


Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn: Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. B DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.




Social Media Plug-ins


Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Social Plug-ins der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Google+ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Die Einbindung dieser Plug-ins durch uns erfolgt im Wege der sogenannten Zwei-Klick-Methode um Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen. a) Facebook Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Facebook zum Einsatz, um deren Nutzung persönlicher zu gestalten. Hierfür nutzen wir den „TEILEN“-Button. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Facebook. Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „TEILEN“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Facebook übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf Facebook veröffentlicht und Ihren Facebook-Freunden angezeigt. Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z.B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Facebook ausloggen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook. b) Twitter Auf unseren Internetseiten sind Plugins des Kurznachrichtennetzwerks der Twitter Inc. (Twitter) integriert. Die Twitter-Plugins (tweet-Button) erkennen Sie an dem Twitter-Logo auf unserer Seite. Eine Übersicht über tweet-Buttons finden Sie hier (https://about.twitter.com/resources/buttons). Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, wird eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Twitter-Server hergestellt. Twitter erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Twitter „tweet-Button“ anklicken, während Sie in Ihrem Twitter-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Twitter-Profil verlinken. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Wenn Sie nicht wünschen, dass Twitter den Besuch unserer Seiten zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Twitter-Benutzerkonto aus. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter (https://twitter.com/privacy). c) Google+ Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Google+ zum Einsatz, um deren Nutzung persönlicher zu gestalten. Hierfür nutzen wir den „TEILEN“-Button. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Google. Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Inhalt des Plugins wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhält Google die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Google-Konto besitzen oder gerade nicht bei Google eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Google eingeloggt, kann Google den Besuch unserer Website Ihrem Google-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „TEILEN“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Google übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf Google+ veröffentlicht und Ihren Google+-Freunden angezeigt. Google kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Google-Seiten benutzen. Hierzu werden von Google Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z.B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Google eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Google+-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Google+ verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Wenn Sie nicht möchten, dass Google die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Google+-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Google+ ausloggen. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://policies.google.com/privacy) von Google.




Betroffenenrechte


Sie haben das Recht: gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.




Widerspruchsrecht


Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@translake.org.




Datensicherheit


Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.




Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.translake.org/impressum.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden. Wir von translake respektieren Ihre Privatsphäre und legen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sollten Sie sich für ein Abonnement unseres Newsletters entscheiden, erhaben und speichern wir ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen den Newsletter zu senden. Weiteres dazu erfahren Sie bei der Anmeldung. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Als Betroffener können uns jederzeit kontaktieren, um zu erfahren, mit welchen Informationen von Ihnen wir arbeiten, sie gegebenenfalls zu berichtigen und Ihre Einwilligung zur Verarbeitung zu widerrufen. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.




Bei Fragen zur Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, Datenschutz oder Datenanfragen wenden Sie sich gerne an:


translake GmbH Obere Laube 53 78462 Konstanz Tel: +49 (0) 7531 / 3 65 92-30 info@translake.org





Dr. Frank Speier,

Vorsitzender Kommission Wirtschaft, IBK

Marian Schreier,

Bürgermeister Stadt Tengen

Johannes Henne,

Bürgermeister Gemeinde Immenstaad

Andrea Kaufmann,

Bürgermeisterin, Stadt Dornbirn und Vizepräsidentin Vorarlberger Gemeindeverband

Die Veranstaltung wird im Auftrag der Digitalakademie@bw und des Fraunhofer IAO Stuttgart von der translake GmbH organisiert und moderiert.

Impressum:

translake GmbH, Obere Laube 53, 78462 Konstanz

Amtsgericht Freiburg, HRB 382071

Geschäftsführerin: Hanna Kasper

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 239602843

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Hanna Kasper
translake GmbH
Obere Laube 53

78462 Konstanz

Kontakt:

Telefon: +49 (0)7531 36592-30
E-Mail: info@translake.org